Eine kleine Übersicht über das Deck des Tarot

Das gesamte Deck des Tarot besteht aus 78 Karten. Zu den ursprünglichen 4 Sätzen aus 10 Karten sowie den zugehörigen Hofkarten kamen 22 Karten dazu. Diese 22 Karten wurden die Große Arkana genannt, und diese Einteilung - in Große und Kleine Arkana - hat sich bis heute erhalten.

Die Große Arkana (oder auch die großen Geheimnisse), bilden das Herzstück des Tarot, und erschienen erstmals 1428 am Hof des damaligen Mailänder Herzogs als "Spiel der Trümpfe".

Es gibt mehrere Varianten an Decks. Ich verwende Rider-Waite. Diese Karten kamen 1909 erstmals auf den Markt und den Namen verdanken sie Arthur Edward Waite (1857-1942), der diese Karten konzipierte. Die Künstlerin Pamela Colman Smith (1878-1951) arbeitete diese Karten grafisch aus, und der Verlag William Rider & Son verlegte diese 1909 zum ersten mal. Ein bisschen verwirrend kann die Nummerierung sein - die Karten Gerechtigkeit und Kraft wurden seit dem erstmaligen Erscheinen umnummeriert. Viele Kartenleger unterschieden auch in der Lage der Karten, also ob sie Kopf stehen oder nicht. Ich persönlich mache diese Unterscheidung nicht, würde mich aber freuen, wenn sich eine Kundige unter uns finden würde, die mich dabei unterstützen könnte.


©Alexander Wunderer, Consulting Coaching Training


3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen