Infos zur Rauhnachtslegung und Reflexion, bzw. Deutung

Ich würde dringend empfehlen, neben der Legung der Karten für den jeweiligen Monat auch auf die Träume und die intuitiven Eingebungen, Beobachtungen, etc. zu achten. Vielleicht führst du in diesen Tagen ein spezielles Tagebuch, in dem du alles festhältst, das dir in den Sinn kommt - es zeigt sich, dass diese Notizen während dem kommenden Jahr hilfreich sein können.

Foto: griesshammer@pixabay


Ich persönlich lege für mich am jeweiligen Abend jeweils eine Karte aus der Großen und der Kleinen Arkana der Rider-Waite-Karten. Die Karte der Großen Arkana steht für das Monatsthema und die Karte der Kleinen Arkana steht für den guten Rat des jeweiligen Monats. Wer keine Karten besitzt und die englische Sprache gut beherrscht, dem kann ich die App "Rider Waite Tarot" empfehlen. Gedacht ist die Rauhnachtslegung nach alter Tradition so, dass der Abend des 25.12. für den Jänner, der Abend des 26.12. für den Februar, etc… gilt. Ich halte es so, dass ich vor der Legung 2 oder 3 Stunden lang keinen Alkohol konsumiere, weil der Alkohol meine Sinne dämpft. Sollte ich an einem Abend vergessen haben zu legen, so lege ich diese Karte nicht mehr zu einem späteren Zeitpunkt. Alles hat seinen Sinn und so hat auch das Nichtwissen über diesen Monat seinen Sinn. Ich breite meine Karten - Große und Kleine Arkana getrennt - verdeckt auf, fahre mit der Hand über die Karten und spüre in mich. Ich bemerke bei mir ein Ziehen zwischen den Schulterblättern, wenn ich mit der Hand über der Karte bin, die passend ist. Ich mache daraus so eine Art Ritual und bitte auch um Reiki Energie, die mich dabei unterstützen soll. Selbstverständlich kannst du deine persönlichen Karten legen und du kannst sie auch so legen, wie es für dich richtig und stimmig ist. Das ist wichtig und sollte unbedingt so gehalten werden. DU legst DIR DEINE Karte, und diese Karte spricht mit DIR. D.h. welche Deutungen auch immer auf dich zukommen, DU bestimmst, welche Deutung für DICH die Richtige ist. Hör auf deine Intuition. Bedenke, dass es kein Richtig und auch kein Falsch gibt.

Ich habe die Karten der Großen Arkana des Rider Waite Tarot in einer Übersicht zusammengefasst:

©Alexander Wunderer, Consulting Coachin Training

23 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen