Die Archetypen der Kommunikation

Ein Archetyp ist im Bereich der Kommunikation ein bestimmtes Grund- und Handlungsmuster – wie verhält sich ein Mensch in bestimmen Situationen. Ich werde in den kommenden Tagen acht dieser Archetypen vorstellen. Schulz von Thun benennt sie als Kommunikationsstile, wobei für mich persönlich der Begriff „Archetyp“ stimmiger ist, denn wir reagieren selten zu 100 % nach einem dieser Kommunikationsstile. Vielmehr laufen in der zwischenmenschlichen Interaktion diese Stile parallel und manchmal sogar gleichzeitig ab. Es entsteht ein für die Person, bzw. für die Situation charakteristisches Gemisch., denn jeder trägt ALLE diese Archetypen in sich.


Daher ist es ungemein wichtig, sich auch den weniger positiven Teilen zu widmen und diese liebevoll anzunehmen, denn sonst werden diese Teile abgespaltet und im Gegenüber reflektiert. Ziel dieser Posts soll sein, dass sich die Menschen der Archetypen gewahr werden, und so idealer Weise Teufelskreise frühzeitig erkennen bzw. sie von Vornherein vermeiden.

Bild: geralt@pixabay


Ich werde diese Archetypen sehr vereinfacht in einer Art Steckbrief vorstellen. Obwohl ich versuchen werde, diese so gewissenhaft wie möglich und auf das Wesentliche destilliert darzustellen, entbehrt dies selbstverständlich dem Anspruch auf Vollständigkeit. Diese Steckbriefe sollen dazu dienen, einen Überblick zu erhalten und vielleicht bei Mancher oder Manchem das Interesse nach Mehr zu wecken. In dem Fall kann ich die 4 teilige Buchreihe „Miteinander reden“ von Schulz von Thun nur wärmstens empfehlen. Diese gilt seit den 1970ern als Standardwerk der Kommunikationspsychologie.


Ich werde stichwortartig auf die Punkte Merkmale, Beweggrund, Interaktion, Entwicklungspotential und „das Positive“ eingehen. Der Punkt „das Positive“ ist für mich sehr wichtig, weil man sich dessen gewahr werden soll, dass in allen diesen Archetypen auch eine positive Seite steckt. Jeder Mensch gibt mit bestem Wissen und Gewissen das, wozu er im Moment fähig ist. Jeder Mensch hat auf die eine oder andere Art und Weise Angst und trägt Verletzungen aus der Kindheit oder der Vergangenheit in sich, aber jeder Mensch ist ein wichtiger Beitrag zum Zusammenleben in der Gesellschaft.


Die 8 Archetypen sind - nach Schulz von Thun - der Bedürftig-Abhängige, der Helfende, der Selbstlose, der aggressiv-Entwertende, der sich Beweisende, der bestimmend-Kontrollierende, der Distanzierte und der mitteilungsfreudig-Dramatisierende…

14 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen